DERBYSIEG….1. Männer des FC Deetz erreichen wichtigen Sieg!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

FC Deetz – Blau Weiß Damsdorf 2:0 (0:0)

Zuschauer: 153

Schon vor dem Derby der beiden 1. Mannschaften war klar, das es der FC Deetz in diesem Spiel nicht so leicht haben wird, wie die 2. Mannschaft im Derby gegen Damsdorf II. Damsdorf ohne die gesperrten Jan Gaidecka und Maik Hintze aber dennoch mit einem breiten Kader (5 Wechsler auf der Bank) im Derby. In Halbzeit 1 stand Damsdorf sehr tief, meist mit Viererkette die aber manchmal auch fast zur Fünfer- oder Sechserkette wurde. Man machte in der Defensive die Räume eng und somit schwer für den FC Deetz der immer versuchte den finalen Pass in die Spitze zu finden. In der Offensive versuchte es Damsdorf mit schnellem Umschaltspiel, bliebt aber in der ersten Hälfte der 1. Halbzeit ungefährlich. Der FC Deetz mit 2 – 3 guten Chancen, aber mit wenig Glück im Abschluß. Glück hatte man zur Mitte der ersten Halbzeit das der wegen Meckern gelb vorbelastete Abwehrchef Johannes Ohlis nach einem taktischen Foul auf dem Platz bleiben durfte. Beiden Mannschaften merkte man an, das man primär keinen Gegentreffer kassieren wollte, dennoch in Halbzeit 1 der FC Deetz mit der leichten optischen Überlegenheit, auch wenn in den letzten Minuten der 1. Halbzeit Damsdorf noch einmal den Druck erhöht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zur Halbzeit muss Sascha Reimann unten bleiben, dafür rückt Carsten Storch in die Mannschaft. Der FC Deetz macht mit seinem Spiel in Halbzeit 2 weiter, immer wieder versucht man die agilen Jacques Walter und Hotte Kühn ins Spiel einzubinden und mit Tempo auf das Damsdorfer Tor zuzulaufen. Das Tor macht aber Denny Schumitz, eine bereits von Damsdorf geklärte Ecke kommt wieder zurück ins Zentrum und Denny Schumitz drückt den Ball über die Linie. Das Tor gibt dem Deetzer Spiel mehr Ruhe und auch mehr Risiko in der Offensive. Dadurch kann Damsdorf auch in der Offensive mehr Akzente setzen und Michel Rall rettet mit einer Glanzparade im Eins-Gegen-Eins-Duell gegen den einschußbereiten Damsdorfer. Nebel zieht jetzt schnell und stark ins Deetzer Parkstadion ein und schränkt die Sicht stark ein. So tritt Johannes Ohlis halbrechts zum Freistoß an und hämmert den Ball aus 25 Meter unter die Latte. Angesicht der eingeschränkten Sicht schwer zu halten für den Damsdorfer Torwart. Mit dem 2:0 im Rücken versucht der FC Deetz nun Zeit und Tempo aus der Partie rauszunehmen, Damsdorf fehlt am Ende die Kraft für eine Schlussoffensive und so geht der FC Deetz am Ende verdient mit 2:0 aus dem Derby als Sieger. Es war nicht das Derby der großen Torchancen, aber am Ende reichten die Torchancen des FC Deetz zu 2 Treffern und die Deetzer Defensive stand nach der Parade von Michel Rall sicher genug um keinen Treffer zuzulassen. Im heutigen Derby reichte das….

Tore:  Denny Schumitz, Johannes Ohlis

Für den FC Deetz spielten: Michel Rall (TW), Johannes Ohlis, Basti Lange, Sascha Reimann (46. Carsten Storch), Tobias Nehls, Denny Schumitz, Christian Habig, Paul Strauch (58. Paul Smolorz), Hotte Kühn, Jacques Walter, Benjamin Bertz

Klicken Sie auf das Logo und erfahren Sie mehr! – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.